Rogers Eleven

Dr. Michael Hüttenberger

Michael

ist irgendwie vom Himmel gefallen und – Nomen est Omen – in Michelstadt gelandet. Hat schon im vorigen Jahrtausend Wahlkämpfe gemanagt, als die SPD noch welche gewann. Unser Mann für Strategie und Timing, Meister der Worte, spricht fließend Roger und bringt ihn so zu Papier, dass man ihn hört, wenn man was von ihm liest.

Konrad Kißling

Konrad

zählt nach pandemischen Regeln eigentlich gar nicht mit. Unser jüngster ist 14, sein Gewicht im Team kein Instagram zu hoch bewertet. Jongliert mit Posts, Pictures und Printdateien, macht uns Druck auf allen Kanälen und in allen Zeiten bis sein Handy klingelt. Sein Stirnrunzeln verrät: Es sprach die Frau Mama.

Dominik Eichhorn

Dome

unser Mann in Berlin, hat es auch dort professionell mit amateurer Theatralik zu tun und noch mindestens zwei Koffer in Michelstadt. Setzt mit seinem feinen Gespür für Ton- und andere Fallen oft den letzten Schliff, schreibt die Einträge in Rogers Gesichtsbuch und somit mit am nächsten Kapitel im Geschichtsbuch seiner Heimatstadt.
Matthias Trumpfheller

Matthias

göbelt sich durch den Ernst des Schullehrerlebens. Unser Mann für Fakten und Hintergründen hat das Ohr am Maul des Volks und das Auge fürs Wesentliche, wirft Ballast aus Plakaten und Flyern und hält Roger auf dem Michelstädter Boden der Tatsachen.
Milena Wolf

Mimi

zieht als Regisseurin auch bei Roger alle Register in Bezug auf Mimi- und Gestik. Sie trainiert ihn in Stimme und Körper und sorgt dafür, dass er authentisch bleibt, ohne aus seiner zukünftigen Rolle zu fallen.

Reinhard Köthe

Reinhard

ist unser Old-School-Man fürs Präzise. Verhindert die Katastrophe falscher Apostrophe und komatös gesetzter Kommata. Verdammt Gendersternchen am formulatorischen Gleichberechtigungshimmel in die sprachliche Hölle und macht Roger selbige heiß mit unangenehmen Fragen, damit der im Fegefeuer jedweder Diskussion nicht verbrennt.
Rekha Krings

Rekha

ist kringsrum im Odenwald bekannt und gehört zu den Oberen der Kreis-SPD. Mit Adleraugen spürt sie Fallen auf im Unterholz des Parteien- und Wahlkampfdickichts und entschärft sie mit konstruktiven Ideen und kreativer Pragmatik.
Heiko Steiger

Heiko

hat unsere digitale Kompetenz noch mal immens gesteigert. Setzt an der Front des Backends und der binären Codierung den zweiten Punkt und sorgt dafür, dass sich Rogers Wahlkampfauftritte nicht nur analog sehen lassen können.
Berrin Akbayir

Berrin

teilt mit Roger die Erfahrung des Migrationshintergrunds, übersetzt die Interessen und Anliegen unserer migrantischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern und sorgt so dafür, dass ihnen Roger nicht fremd oder gar spanisch vorkommt. Sondern Mut macht zum noch mehr Mitmachen.
Jutta Emig (Vorsitzende SPD Michelstadt)

Jutta

ist als Michelstädter SPD-Vorsitzende das Bindeglied zur Partei. Dort muss sie hin und wieder die Rolle der „bad cop“ spielen, wobei ihr, wenn schon, die Bezeichnung „Roter Drachen“ lieber wäre. Im Team Roger wie in der SPD steht sie aber viel mehr für den guten Geist sozialdemokratischer Grundüberzeugungen.
Felix Volk

Felix

volkt mit akribischer Aufmerksamkeit allen Bewegungen in den ach so sozialen Netzen und filtert sie auf ihre Relevanz für Rogers reale Wahlkampfwelt. Ein Job, der auch diejenigen zu Glücklichen macht, denen er dank ihm erspart bleibt. Felix selbst ist es ja namentlich per se.
Theresa Nußbauer-Tietz (Kinder- und Jugendpsychotherapeutin)

Theresa

ist Rogers Liebste, was er nicht nur zu ihr sagt, sondern auch so fühlt. Roger ist nicht denkbar ohne Theresa. Theresa ist Partei und Instanz gleichermaßen, trotz therapeutischer Kompetenz kooperiert sie mit ihm auf Augenhöhe. Obwohl nicht nur sie sich manchmal fragt, warum Roger politisch so auf den Hund gekommen ist, das Leben könnte doch so Isi sein.